Frauenhaus Caritas Bochum

Dein sicherer Ort!

Ein Frauenhaus ist immer auch ein Kinderhaus

Marvin ist 7 Jahre alt. Er musste mitansehen, wie der Vater seine Mama Alina schlug. Bis eines Tages Alina das Nötigste zusammenpackte und mit den Kindern ins Frauenhaus Bochum flüchtete. Die Sozialpädagoginnen Irene und Silke unterstützen Kinder dabei anzukommen.

Weiterlesen
Polieren, bis der Boden glänzt? Niemals! Warum unsere Kollegin Maren trotzdem die beste Hauswirtschafterin ist.

Wäre das Frauenhaus Bochum eine Jugendherberge, Maren wäre die Herbergsmutter. Sie macht unser Haus für die geflüchteten Frauen und Kinder zu einem Zuhause auf Zeit, gibt Zuspruch, zeigt ihnen Wege und geht mit ihnen die ersten Schritte in ihr neues Leben.

Weiterlesen
Was Sie über das Frauenhaus Bochum denken – und wie es wirklich ist.

Im Frauenhaus Bochum wird jede Frau kostenlos verpflegt, im Frauenhaus sind die Mitarbeiterinnen 24 Stunden im Einsatz. Wir rücken das öffentliche Bild über das Frauenhaus Bochum gerade und stellen sechs Annahmen über uns und unsere Arbeit richtig.

Weiterlesen
Dilaras Weg aus der Gewalt

„Er hat mir alle Wünsche von den Augen abgelesen. Aber nach und nach zeigte er sein wahres Gesicht: Kontrolle, Erniedrigungen, Schläge.“ Dilaras Schicksal steht stellvertretend für das vieler Frauen im Frauenhaus Bochum. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, wie wir Frauen und ihre Kinder auffangen und ihnen den Weg in ein gewaltfreies Leben ebnen.

Weiterlesen
Dein sicherer Ort

Gedemütigt, bedroht, gestalkt, körperlich und seelisch misshandelt, getötet: Jährlich fährt die Polizei Bochum mehr als 600 Einsätze bei Gewalt gegen Frauen. Diese Frauen erleben Gewalt größtenteils zuhause, im sozialen Nahbereich. Deshalb fällt es ihnen besonders schwer, den Weg aus Gewaltbeziehungen zu finden. Wir helfen, weil ihnen sonst niemand hilft.

Weiterlesen

Willkommen in Sicherheit. Willkommen im Frauenhaus Bochum!

Das Frauenhaus Bochum ist ein Ort der Zuflucht. Hier finden Frauen und ihre Kinder seit 1981 Schutz und Hilfe vor körperlicher Gewalt und seelischer Misshandlung – unabhängig von Religion, Herkunft, Staatsangehörigkeit oder kulturellem Hintergrund.

 

Werden Sie beschimpft, bedroht, geschlagen, eingeschlossen oder kontrolliert? Sie finden keinen Ausweg und brauchen Schutz? Vertrauen Sie sich uns an. Nicht zögern – rufen Sie uns an! Tag und Nacht.

 

Wir sind für Sie da.
Ihr Team des Frauenhauses Bochum

Fühlen Sie sich akut bedroht?

Notruf der Polizei

110

Kostenloses Hilfetelefon

„Gewalt gegen Frauen“

08000 116016

Frauenhaus Bochum

Wir sind für Sie da!

0234 501034

hilfe@frauenhaus-bochum.de

Frauenhaus Bochum – Dein sicherer Ort

Der Blog

Ein Frauenhaus ist immer auch ein Kinderhaus

Marvin ist 7 Jahre alt. Er musste mitansehen, wie der Vater seine Mama Alina schlug. Bis eines Tages Alina das Nötigste zusammenpackte und mit den Kindern ins Frauenhaus Bochum flüchtete. Die Sozialpädagoginnen Irene und Silke unterstützen Kinder dabei anzukommen.

Polieren, bis der Boden glänzt? Niemals! Warum unsere Kollegin Maren trotzdem die beste Hauswirtschafterin ist.

Wäre das Frauenhaus Bochum eine Jugendherberge, Maren wäre die Herbergsmutter. Sie macht unser Haus für die geflüchteten Frauen und Kinder zu einem Zuhause auf Zeit, gibt Zuspruch, zeigt ihnen Wege und geht mit ihnen die ersten Schritte in ihr neues Leben.

Was Sie über das Frauenhaus Bochum denken – und wie es wirklich ist.

Im Frauenhaus Bochum wird jede Frau kostenlos verpflegt, im Frauenhaus sind die Mitarbeiterinnen 24 Stunden im Einsatz. Wir rücken das öffentliche Bild über das Frauenhaus Bochum gerade und stellen sechs Annahmen über uns und unsere Arbeit richtig.

Dank an unsere Unterstützer*innen

Ein herzliches Dankeschön an alle Spender*innen, die unsere Arbeit unterstützen und ermöglichen!

„Wir spenden für das Frauenhaus Bochum, weil wir die engagierte Arbeit als äußerst wichtig empfinden.“
„Wir haben im Rahmen zweier VfL-Spendenaktionen für das Frauenhaus gespendet, weil wir die dort geleistete niedrigschwellige und engagierte Arbeit als äußerst wichtig empfinden. Der Schutz von körperlich oder seelisch misshandelten Frauen und deren Kindern hat beim Frauenhaus höchste Priorität und ist absolut vorbildlich. Durch diese Art der Unterstützung wissen wir, dass das Geld einer wichtigen Einrichtung der Bochumer Gemeinschaft zugutekommt.“

Matthias Mühlen
Leiter Corporate Social Responsibility (CSR), VfL Bochum 1848 GmbH & Co. KGaA

„Ich möchte dazu beitragen, dass für die Frauen gewöhnliche Wünsche keine Wünsche bleiben.“
„Ein warmes Zuhause, ein reich gedeckter Tisch, ein voller Kleiderschrank, Liebe, ein offenes Ohr, ein kleiner Luxus hier und da. Für mich alltäglich. Für die Frauen, die hier Zuflucht gefunden haben, ein sehnsüchtiger Wunsch. Ich möchte dazu beitragen, dass nicht alles ein Wunsch bleiben muss.“

Hella-Birgit Mascus
Schauspielerin – Schauspiel, Lesungen, Theaterpädagogik

„Es ist unsere gesellschaftliche Aufgabe, dass niederschwellige Angebote finanziell auf sicheren Beinen stehen.“
„Ich spende für das Frauenhaus, weil es für Frauen, die sich aus einer toxischen Beziehung zu befreien versuchen, einen sicheren und geborgenen Zufluchtsort bietet. Es ist unsere gesellschaftliche Aufgabe, dass niederschwellige Angebote, nicht nur das Frauenhaus, finanziell auf sicheren Beinen stehen, um Frauen zu ermutigen, körperliche und/oder psychische Gewalt zu erkennen und sich dieser entziehen.“

Dr. med. Gabriele Bonatz
Chefärztin der Frauenklinik Augusta-Kranken-Anstalt Bochum

„Wir sind ein Bochumer Unternehmen und wollen deshalb vor Ort etwas bewirken.“
„Das ganze Mitarbeiterteam stimmte dafür, auf den traditionellen Schoko-Nikolaus zugunsten einer caritativen Aktion zu verzichten. So hieß es in unserem Unternehmen auch 2020 wieder: ‚Spenden statt Schokolade.‘ Menschen in schwierigen Situationen zu unterstützen und dazu beizutragen, ihrem Leben wieder Stabilität, Sicherheit und Zufriedenheit zu geben, finden wir gut und wichtig. Es hat uns Freude gemacht, die Caritas bei ihrem Neubauprojekt des Frauenhauses mit unserer Spende zu unterstützen.“

Tobias Nadjib
Geschäftsführer der Volkswagen Infotainment, Bochum